Pont Neuf Paris

Die berühmte Pont Neuf ist die älteste Steinbrücke von Paris. Sie verbindet als Doppelbrücke das rechte Ufer der Seine (Rue de Rivoli, Louvre) mit dem linken Ufer, also mit dem Quartier Saint-Germain-des-Prés. Dabei führt sie über die Seine-Insel „Ile de la Cité“.

Sie gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Paris. Ihr Bau begann bereits im Jahre 1578 auf Befehl von König Heinrich IV. Markant sind ihre zwölf Rundbögen, die Reiterstatue von Heinrich IV.. Die halbrunden Vorsprünge auf der Pont Neuf bieten einen herrlichen Blick auf die Seine und unter die Brücke.

1985 inspirierte das Bauwerk den Verpackungskünstler Christo zu einem seiner Kunstwerke. Er verhüllte die Sehenswürdigkeit  komplett zu einem Gesamtkunstwerk und begeisterte damit über 3 Millionen Besucher.

Sehenswürdigkeiten

Anzeige

Booking.com