Jardin du Luxembourg

An der Grenze zwischen dem Viertel Saint-Germain-des-Prés und dem Quartier Latin gelegen, ist der Jardin du Luxembourg vom florentinischen Boboli-Garten inspiriert und wurde im Jahre 1612 auf Anregen der Königin Maria de’ Medici erschaffen. Mit einer Oberfläche von 25 Hektar unterteilt sich der Garten in einen französischen und einen englischen Part. Zwischen den beiden erstreckt sich ein geometrischer Wald und ein großes Becken.

Jardin du Luxembourg

Hier findet man auch einen Obstgarten, der eine Anzahl an alten und vergessenen Apfelsorten bietet, ein Bienenhaus, das in die Imkerei einführt, Gewächshäuser mit einer atemberaubenden Orchideensammlung und einen Rosengarten. Der Garten zählt 106 über den Park verstreute Statuen, den monumentalen Medici-Brunnen, die Orangerie und den Davioud-Pavillon.

Spielmöglichkeiten und Anlagen für Kinder gibt es viele: Marionetten, Karussells, Rutschen und mehr. Erwachsene, ganz gleich ob Pariser oder Touristen, spielen Schach, Tennis, Bridge oder mit einem ferngesteuerten Boot. Das Kulturprogramm ist von kostenlosen Foto-Ausstellungen auf dem den Park umgebenden Zaun und von Konzerten in den Musikpavillons geprägt.

Jardin du Luxembourg

75006 Paris

Kontakt

}

Öffnungszeiten

Durchgehend